Making Of Fotoshooting der Tapetenkollektion ”Dekora Natur 6”

Raumbilder machen Tapeten lebendig – als Werbefotos im Stil von Modeaufnahmen stellen sie das Lifestyle-Produkt in unserem natürlichen Lebensraum dar und inspirieren zu individuellen Gestaltungsideen in den eigenen vier Wänden. Sie bilden das Herzstück einer Tapetenkollektion.

Für das Herzstück der sechsten Edition des Erfolgsklassikers „Dekora Natur“ haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen – Raumbilder mit jungen, trendorientierten Menschen, die sich für Design und Raumgestaltung interessieren. Wer könnte sich wohl besser mit dem Designprodukt Tapete identifizieren als die Nachwuchskräfte der A.S. Création Tapeten AG?

Kaum eine DVD erscheint mehr ohne einen Abschnitt, in dem die Herausforderungen des Drehs, die Chemie zwischen den Protagonisten und die Besonderheiten der Location dokumentiert werden. Auch wir möchten Ihnen diese besondere Erfahrung unserer Auszubildenden nicht vorenthalten und ermöglichen Ihnen einen Blick hinter die Kulissen – Vorhang auf für unseren Nachwuchs und das Making Of Fotoshooting der „Dekora Natur 6“!

 

Der große Tag war gekommen – voller Aufregung und zugleich unglaublich gespannt starteten wir am frühen Morgen in das Pilotprojekt „Azubishooting“. Gemeinsam versammelten wir uns vor dem Fotostudio und wurden von dessen Besitzer, der Fotografin sowie der Visagistin begrüßt und mit einem leckeren Frühstück in Empfang genommen. Bei frischem Kaffee und belegten Brötchen wanderten unsere Augen bereits voller Neugierde durch das geräumige Studio. Die frisch tapezierten Wände warteten bereits darauf zum Leben erweckt zu werden.

Ein professionelles Fotoshooting erfordert eine genaue Abstimmung – das Motiv bildet eine Silhouette mit dem Outfit und Make-up, den Requisiten sowie der Gestik und Mimik und verschmilzt zu einem perfekten Bild. So starteten wir voller Tatendrang mit dem ersten Kollektionsthema „Woodland“ – eine wie vom Wind und Meer verwaschene Holztapete.

Ob flauschige Felljacken, lässige Hoodies & Sweatshirts, zünftige Hemden oder sommerliche Kleider, ob schicke Hosen, trendige Shorts oder Highheels, Pumps, Sneakers und Flip Flops – eine gigantische Auswahl an Kleidung ermöglichte die perfekte Wahl für das passende Outfit. Inspiriert von dem maritimen Tapetenmotiv entschieden wir uns für einen lässigen Hoodie mit einer trendigen Jeansshorts. Die Visagistin  legte ein natürliches Make-up auf und kreierte eine legere Frisur. Ein Surfbrett, eine stilechte Seemannsmütze sowie Muscheln rundeten als stilvolle Accessoires das erste Motiv ab. Vom Outfit über das Make-up bis hin zu den Accessoires – mit Liebe zum Detail erweckten wir „Woodland“ zum Leben.

Die weiteren sieben Kollektionsthemen „Campfire on Ice“, „Circus“, „Jungle Fever“, „Free Style“, „Hollywood“, „Indy“ und „The Gardener“ erforderten ebenso stets ein passendes Outfit und Make-up sowie stilechte Accessoires. Stets mit dem perfekten Bild vor Augen, wurden Haare geglättet, gelockt, geflochten, toupiert, Wimpern getuscht, Make-up und Lippenstift aufgetragen, Nasen gepudert, Kleidung zurecht gezupft sowie mit Liebe zum Detail die passenden Accessoires ausgewählt.

Das professionelle Team stand uns Nachwuchsmodels stets mit Rat und Tat sowie exakten Anweisungen zur Seite, sodass die anfängliche Anspannung und Nervosität schon nach den ersten Aufnahmen verschwand. Unter den Neulingen zeigten sich sogar einige Naturtalente. Die Nervosität machte frechen Sprüchen und witzigen Posen Platz, die für unglaublich viel Spaß am Set sorgten.

 

Voller Euphorie berichten unsere Nachwuchsmodels von dem besonderen Erlebnis dieses Pilotprojekts – von ihren Erwartungen und der Vorfreude, von ihren Ängsten und Zweifeln, von dem Gefühl im Blitzlichtgewitter zu stehen und das Ergebnis vor Augen zu sehen.

Laura
2. Ausbildungsjahr zur Industriekauffrau

 

“Unglaublich gespannt und mit einer Tasche voller Klamotten bepackt, kam ich zu dem Fotostudio. Wenig später saß ich auch schon auf dem Stuhl der Visagistin und wurde geschminkt und gestylt. Etwas ungewohnt, aber auch aufregend, erlebte ich die ersten Aufnahmen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase war mir das grelle Kameralicht nicht mehr ganz so fremd und es begann Spaß zu machen. Am Ende des Tages war ich erschöpft, aber konnte zufrieden und entspannt auf ereignisreiche und spannende Stunden zurückblicken. Es war eine rundum interessante und besondere Erfahrung mit netten Leuten in einer lockeren Atmosphäre.”

Hannah
3. Ausbildungsjahr zur Industriekauffrau

 

“Vor dem Shooting gingen mir so einige Fragen durch den Kopf… Es waren nicht nur Fragen, wie das Shooting wohl so werden mag, sondern auch kleine Zweifel. Niemand der Azubis hat jemals ein Shooting in diesem Ausmaß gemacht, „werden die Bilder also vollkommen unprofessionell aussehen?“ „Was sollen wir anziehen?“ „Sieht das überhaupt gut aus, wenn wir vor Ort geschminkt und frisiert werden?“ „Ist man in der Gegenwart der anderen Azubis locker genug?“ Im Endeffekt waren all diese Befürchtungen unbegründet, der Tag war absolut super, wir hatten riesigen Spaß zusammen, die Resultate können sich sehen lassen und die Gemeinschaft zwischen uns Auszubildenden wurde gestärkt. Immer wieder gerne, danke für diese tolle Idee!”

Alica
2. Ausbildungsjahr zur Kauffrau für Marketingkommunikation

 

“Als ich erfuhr, dass wir Azubis die Models für eine Kollektion werden sollen, war ich skeptisch und gespannt zugleich. Doch spätestens nach den ersten fünf Fotos wurde mir klar, dass versteckte Talente in uns schlummern. Durch Musik im Hintergrund und kleine Späßchen am Rande wurden wir Models lockerer und die anfängliche Scheu vor der Kamera war schnell verschwunden. Zum Schluss kann ich nur sagen, dass tolle Fotos entstanden sind und es mir wirklich sehr viel Spaß bereitet hat. Ich freue mich schon auf die fertige Musterkarte.”

Johannes
3. Ausbildungsjahr zum Industriekaufmann

 

“Was morgens noch so unsicher und verkrampft anfing, wurde zu einem riesen Erfolg. Zuerst stand das Styling an. Anfangs war es sehr unangenehm, aber die Visagistin war sehr offen und hat einem die erste Aufgeregtheit genommen. Nun ging es an das Fotoshooting. Die Fotografin war sehr nett und aufgeschlossen, wodurch meine restliche Anspannung verblasste und ich begann mich wohl zu fühlen. Wir standen neben Surfbrettern oder saßen auf Motorrädern, mal alleine, mal zu mehreren und konnten mit den verschiedenen Requisiten sehr abwechslungsreiche Bilder machen. Alles lief reibungslos, da die Fotografin mir genau sagte und zeigte was ich machen sollte, aber mir auch viel Spielraum ließ.  Wir hatten alle viel Spaß und waren sehr zufrieden mit dem Shooting. Es war eine interessante Erfahrung und ist jedem zu Empfehlen.”

Der Tag verging wie im Flug und nun blicken wir auf einen unvergesslichen Tag mit ereignisreichen und spannenden Stunden voller Spaß und Freude sowie ein grandioses Ergebnis zurück. Sowohl das Marketing als auch unser Vertrieb und ihre Kunden sind restlos begeistert von dem Ergebnis unseres Pilotprojekts. Da jedoch Bilder mehr als tausend Worte sprechen, überzeugen Sie sich selbst von unserem Azubishooting und unserer Tapetenkollektion „Dekora Natur 6“.

 

 

Hier können Sie unsere Tapeten aus der Kollektion “Dekora Natur 6″ im Tapetenshop online kaufen

Pressetext Decora Natur 6

 

, , ,

One Response to Making Of Fotoshooting der Tapetenkollektion ”Dekora Natur 6”

  1. Hans joachim berger 2. Dezember 2014 um 10:28 #

    Die schnellste und sauberste Art um seine Wohnung zu verschönern