„Surfing & Sailing“ für daheim

Surfing and Sailing

 

Trendscout Melanie Vega sprach auf der Suche nach den neuesten Trends in der Tapetenbranche mit den Designerinnen Stefanie und Brigitte über ihre brandneue, stylische Kollektion für A.S. Création, ihren beruflichen Werdegang und über ihre Ideen und Inspirationen.

 

 

Stefanie und Brigitte, ihr habt also zusammen diese trendige Kollektion „Surfing & Sailing“ entworfen. Aber erst einmal zu euch. Ihr seid zwei junge Designerinnen der A.S. Création Tapeten AG. Wie lange arbeitet ihr schon bei A.S. Création? Was habt ihr gelernt?

Stefanie: Wir haben fast zur gleichen Zeit bei A.S. Création angefangen – das war vor gut fünf Jahren. Ich habe eine Ausbildung zur staatlich geprüften Dekordesignerin absolviert. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen besuchte ich auf einer Messe den Messestand von  A.S. Création, um mich vorzustellen. So bin ich zu meinem Job gekommen.

Brigitte: Ich habe Textildesign studiert und habe schon während meines Studiums mein Faible für Wandgestaltung entdeckt. Durch meine Diplomarbeit kam ich zu A.S. Création.

Wird es mit den Jahren schwieriger für euch, neue Ideen zu finden oder durch die Erfahrung der Jahre als Designer eher leichter?

Leichter – wir sammeln immer mehr Erfahrungen, die unser Gespür für neue Ideen und Trends festigen. Ausschlaggebend dafür ist das technische Verständnis für die Umsetzung unserer Ideen.

Was waren für euch bisher eure schönsten Kollektions-Projekte?

Brigitte: Die Kollektion Key to Fairyland war meine Diplomarbeitskollektion. Dadurch das dass meine erste richtige Kollektion war, ist sie irgendwie immer noch mein Baby.

Stefanie: Da kann ich mich gar nicht festlegen. Ich habe schon so viele Kollektionen gemacht, die ich toll finde. Surfing und Sailing ist ganz vorne mit dabei.

Eure neueste Kollektion heißt „Surfing & Sailing“. Wie seid ihr auf das Thema gestoßen?

Wie du schon sagst: Das Thema ist trendig. In der Mode, in den Zeitschriften, im Interieurbereich – überall trifft man auf den maritimen Style. Für die Wandgestaltung haben wir das Thema neu interpretiert und durch die Kollektion umgesetzt.

Die Inspirationen für eure Kollektionen holt ihr euch also aus der Mode?

Ja, unter anderem. Bei diesem Thema haben wir uns durch verschiedene Modelabels inspirieren lassen. Aber allgemein stöbern wir auch viel in diversen Einrichtungs- und Modezeitschriften oder schauen uns Trendvorträge und Bücher von Trendagenturen an. Zudem sind Messen für uns sehr wichtig, wo wir neben der Inspiration auch direkt Muster für unsere Kollektionen einkaufen.

Habt ihr denn schon öfter zusammen an einer Kollektion gearbeitet?

Ja, wir arbeiten oft zusammen, da wir ein gutes Team sind – beruflich und auch privat. Wir inspirieren uns gegenseitig, können gut diskutieren und entwickeln uns so auch weiter. Man muss natürlich miteinander harmonieren, auf der gleichen Wellenlänge sein und das sind wir.

Jetzt ist die Kollektion fertig. Was glaubt ihr denn, wie sie bei den Kunden ankommt? Warum glaubt ihr, dass die Leute ihre Räume mit der Surfing und Sailing tapezieren werden?

Zum einen, weil es ein schönes, junges und frisches Thema ist.

In der Kollektion ist aber auch für jeden etwas dabei. Manche nehmen eher die Unis und dekorieren viel, andere setzten beispielsweise mit dem Digitaldruck Akzente und wiederum andere tapezieren den ganzen Raum mit Mustern und Unis in Kombination.

Was fasziniert euch persönlich am Thema Surfing und Sailing am meisten?

Das ist schwer. Aber wahrscheinlich das leichte, unbeschwerte Lebensgefühl. Die Mischung aus sportlicher Aktivität, Weite, Chillen am Strand…

„Surfing & Sailing“ ist ein sehr breites und umfassendes Thema – wie habt ihr die Gestaltungsrichtung eingeschlagen?

Wir denken, dass die Kollektion viele Richtungen beinhaltet. Sowohl das nördlich maritime mit rauem Wetter und Möwen, aber auch das südländische Flair – surfen rund um Australien und Bali.

Wie würdet ihr die Kollektion denn mit euren eigenen Worten beschreiben?

Die Kollektion Surfing & Sailing ist sportlich jung und maritim. Die Tapeten zeigen Strukturen von Wasser und Sand, sowie gebeiztem Holz. Wir haben in den Motiven viel mit Zeichnungen von Möven und auch Schrifttypen gearbeitet. Die Farbwelt erstreckt sich von Blau, Beige, Grau und Weiß über Grün und Türkis bis hin zu Rottönen.

Wie teilt sich diese auf, welche Materialien werden dafür verwendet?

In der Kollektion haben wir eigentlich mit allen Druckverfahren und Techniken gearbeitet. Von Tiefdruck über Siebdruck bis hin zum Digitaldruck ist alles dabei. Als Trägermaterial haben wir allerdings durchgehend Vlies gewählt, da das Material besonders durch seine leichte Tapezierbarkeit sehr beliebt ist.

Seid ihr gereist, um weitere Inspirationen zu bekommen?

Wir waren letztes Jahr zusammen im Urlaub – zufällig sogar in einem Surfgebiet – und dort haben wir auch viele Ideen für das Thema sammeln können.

Habt ihr vielleicht Lust darauf bekommen? Wohin fahrt ihr dieses Jahr in den Urlaub?

Ja, auf jeden Fall. Bisher sind wir nämlich noch nie gesegelt oder gesurft. Nachdem wir uns eingehend mit dem Thema beschäftigt haben, haben wir auch Lust darauf bekommen. Vielleicht testen wir es ja tatsächlich mal aus. Ansonsten gefällt es uns aber auch sehr gut, einfach nur am Strand zu liegen und Surfer zu beobachten. Wir planen dieses Jahr zusammen in den Urlaub zu fahren. Wer weiß, vielleicht trauen wir uns auch mal aufs Surfbrett oder ins Segelboot.

Die Farbgebung ist sehr maritim. Blau ist auch in der Mode stark zu finden. Glaubt ihr dass sich dieser Trend lange halten wird?

Ja, das denken wir schon. Das Thema lebt jetzt gerade richtig auf und blau findet sich überall wieder. So bald wird sich das nicht ändern.

, , ,

Kommentare sind geschlossen.