Leinwandbilder • perfekt integriert » online Inspiration | A.S.

Dekorieren mit Leinwandbildern

Zeig deinen Stil mit Bildern auf Leinwand

Leinwandbilder eignen sich hervorragend, um deinen individuellen Stil noch stärker zu betonen. Wir verraten dir, wie Bilder auf Leinwand an der richtigen Stelle wirken und Abwechslung in die eigenen vier Wände bringen. Ganz einfach, günstig und passend zur Tapete und dem Rest der Einrichtung.

Inhalt:

  • Welche Wand eignet sich für ein Leinwandbild?
  • Leinwandbild vs. Fototapete
  • Wie dekoriere ich ein Sofa mit Leinwandbild und Kissen?
  • Welches Motiv eignet sich für ein Leinwandbild?
  • Welche Motive für Leinwanddrucke für die Küche?
  • Welche Motive für Leinwanddrucke für das Büro?
  • Welche Motive für Leinwanddrucke für das Schlafzimmer?
  • Welche Leinwanddrucke für das Kinderzimmer?
  • Wie gestalte ich eine Wand mit mehreren Leinwandbildern?

Welche Wand eignet sich für ein Leinwandbild?

Im Prinzip eignet sich jede Wand für ein Bild auf Leinwand. Aber eben nur im Prinzip. Es gibt einige Dinge zu beachten, damit die Leinwandbilder richtig zur Geltung kommen. Die wichtigsten Kriterien sind:

• die Größe der Wand
• Muster und Struktur der Wand
• andere Objekte an der Wand

Leinwandbilder an großen und kleinen Wänden

Leinwandbilder brauchen Raum, um richtig zu wirken und ihre Pracht zu entfalten. Wenn rechts und links nur wenig Platz zu den nächsten Wänden bleibt, wirken auch die schönsten Kunstdrucke auf Leinwand gedrungen und eingequetscht.

Das ist zum Beispiel in einer kleinen Diele der Fall. Hier wäre ein großer Leinwanddruck vermutlich fehl am Platz. Auch die Wandhöhe spielt eine Rolle. In einem Raum mit abgehängter Decke können große Keilrahmenbilder nicht die gewünschte Wirkung erzielen.

Auch wichtig: Die gegenüberliegende Wand sollte so weit weg sein, dass du die Leinwanddrucke auch ohne Lesebrille genießen kannst. In einem schmalen Flur wird das nicht ganz so einfach sein.

Leinwandbilder vs. Muster und Struktur

Generell gilt: Je neutraler die Wand, desto einfacher ist es, ein Leinwandbild darauf zu platzieren. Weiß verputzt oder Raufasertapete? Da stellt sich die Frage nicht. Auf einfarbigen Tapeten sollten aber die Farben der Keilrahmenbilder zur Tapete passen.
Schwieriger wird es mit gemusterten Tapeten. Hier kann ein zusätzlicher Rahmen mit Passepartout helfen, das Bild auf Leinwand genügend hervorzuheben. Aber bei sehr unruhigen oder dominanten Mustern wird auch das heikel.

Leinwandbild-im-Wohnzimmer-DD120309



TIPP 1: Wenn möglich, häng ein passendes Leinwandbild an der anstoßenden oder gegenüber überliegenden Wand von solchen gemustert tapezierten Wänden auf. So schaffst du einen interessanten Dialog zwischen Tapete und Bild. Das Gleiche gilt übrigens auch für stark objekthafte Wände, beispielsweise aus Backstein oder Naturstein.

Leinwandbild-perfekt-integrieren-DD120268



TIPP 2: Nicht hängen, sondern nur an die Wand lehnen, zum Beispiel am Boden oder auf einer Kommode. So bekommt das Leinwandbild einen objekthaften Charakter und wirkt nicht so stark als Bild gegen das Muster der Tapete. Kunstdrucke auf Leinwand, sorgsam ausgewählt und abgestimmt, können so gut mit der Wand harmonieren.

Leinwandbilder vs. andere Objekte an der Wand

Da sind zum einen die Möbel. Beispiel Wohnzimmer: Hoher Schrank rechts, hoher Schrank links, und schon verliert das Leinwandbild im Wohnzimmer seine beeindruckende Wirkung. Über dem Sofa dagegen ist das meist kein Problem. Genauso wenig wie über dem Bett im Schlafzimmer.

Leinwandbild vs. Fototapete

Fototapete und Leinwandbild?

Fototapete und Leinwandbild? Das hört sich erst mal nach Konkurrenz an. Schließlich ist eine Fototapete schon ein Bild, das die ganze Wand einnimmt. Und wer hängt denn bitteschön ein Bild auf ein Bild?

Welche Fototapeten ein Leinwandbild vertragen

Grundsätzlich gilt: Je weniger gegenständlich und je gleichmäßiger das Motiv der Fototapete ist, desto leichter verträgt sie ein Leinwandbild.
Beispiel 1: Auf einer Fototapete in Betonwandoptik ist ein passender Leinwanddruck sehr willkommen.
Beispiel 2: Auf den stylishen hellen >Marmortapeten mit dezenter Struktur kann zum Beispiel ein Leinwandbild mit Rosenmotiv überaus fantastisch wirken.

Leinwandbilder und motivstarke Fototapeten

Aber was, wenn du dich für eine Fototapete mit einem starken realistischen Motiv entschieden hast? Beispielsweise für einen Strand? Hier hast du zwei Möglichkeiten, Bilder auf Leinwand unterzubringen.

Möglichkeit 1: Der Dialog im Raum

Such dir eine andere Wand des Raums für ein Leinwandbild aus, entweder eine anstoßende oder die gegenüberliegende Wand. Wähle ein passendes Motiv, entweder ebenfalls ein Strandbild oder einen Kunstdruck auf Leinwand mit maritimem Motiv. Dekoriere den Raum noch mit anderen Accessoires aus der gleichen Themenwelt, zum Beispiel mit passenden Dekokissen. Und schon hast du mit wenigen Mitteln eine perfekt stimmige Raumatmosphäre geschaffen.
Style-Tipp: Für einige unserer beliebtesten Tapeten haben wir identische Leinwanddrucke entworfen. Beispielsweise für unsere Marmormotive oder die opulenten Rosenmotive. An der Wand gegenüber der Fototapete platziert, spiegeln sie das Motiv und verstärken den Effekt. Sehr angesagt!

Möglichkeit 2: Den Objektcharakter der Leinwanddrucke betonen

Ein Bild hängt man auf? Muss man aber nicht. Stell es doch einfach hin. Damit wirkt das Leinwandbild wie ein Objekt und hebt sich vom Motiv der Wand deutlich ab. Harmonieren sollten beide natürlich schon, entweder im Einklang oder im interessanten Kontrast.

Du kannst den Leinwanddruck zum Beispiel auf dem Boden an die Wand lehnen oder auf ein Sideboard stellen. Oder platziere es etwas vor der Wand, beispielweise an eine Kiste gelehnt oder in einen alten Stuhl.

Praktisch: Keilrahmenbilder kannst du einfach hinstellen. Dank des soliden Keilrahmens ist es stabil genug, dass es nicht gleich beim nächsten Luftzug umgeweht wird. Und selbst wenn es mal hinfällt, passiert meist wenig. Es hat ja kein Glas, das zerbrechen könnte.

Waldlandschaft-graues-Leinwandbild-DD120292
Home-Office-Leinwandbild-Skandinavisch-DD120292
Nebeliges-Leinwandbild-Grau-DD120292

Wie dekoriere ich ein Sofa mit Leinwandbild und Kissen?

Leinwandbilder im Wohnzimmer sind der Klassiker. Kein Wunder. Zum einen ist das dein Raum, in dem du abschalten möchtest, bei Musik oder Fernsehen oder mit einem guten Buch. Ein schönes Naturbild oder ein Kunstdruck auf Leinwand schaffen dazu die richtige Atmosphäre.

Zum anderen ist das Wohnzimmer in der Regel der repräsentativste Raum in der Wohnung oder im Haus. Hier sollen sich deine Gäste rundum wohlfühlen – und dich vielleicht auch ein bisschen bewundern für dein Händchen beim Einrichten und Dekorieren. Wie du das mit Leinwanddrucken und Dekokissen ganz leicht hinbekommst, verraten wir dir hier.

Das Leinwandbild über dem Sofa

Die Wand über dem Sofa ist der ideale Spot für große Bilder fürs Wohnzimmer. Das hat den einfachen Grund, dass dort am meisten Wand frei ist. Andere Wände sind oft belegt von Schränken, großen Fenstern oder erst gar nicht vorhanden, weil Wohn- und Esszimmer ein Raum sind. Und die Wand mit dem Fernseher? No way! Leinwandbilder im Wohnzimmer mögen keine flimmernde Konkurrenz neben sich.

Sofa und Leinwandbild in Einklang bringen

Das Sofa ist damit schon mal das erste Kriterium für die Wahl des passenden Leinwanddrucks. Zuallererst das Format: Querformat, analog zum Sofa. Dann sollte das Bild mindestens mit der Farbe des Sofas harmonieren, am besten auch mit der Textur des Stoffes.
Wenn du ein sehr spezielles Sofa hast, passen womöglich auch ganz besondere Leinwandbilder. Ein italienisches Designsofa verträgt durchaus moderne Bilder fürs Wohnzimmer. Ein altenglisches Ledersofa mag es vermutlich eher romantisch, zum Beispiel Leinwandbilder mit Blumen.
Selbstverständlich kannst du die heimelige Harmonie auch gewollt brechen. Großmutters Sofa mit einem Oktopus oder verliebtem Herz – warum nicht? Kunstdrucke auf Leinwand kosten ja auch nicht die Welt und sind schnell ausgetauscht. Falls Oma keine verliebten Herzen mag.

Wandbilder-für-Männer-DD120411_DD120412_DD120413
Leinwandbild-blau-fürs-Wohnzimmer-DD120271

Sofa, Sofakissen und Leinwandbild

Noch ein Grund, warum Leinwandbilder im Wohnzimmer übers Sofa gehören: Dekokissen. Denn mit ihrer Hilfe kannst du die Wirkung deiner Bilder noch unterstreichen. Du kannst zum Beispiel die Farben der Kissen mit dem Keilrahmenbild aufgreifen. Oder du spiegelst das Motiv des Bildes mit den Kissen, beispielsweise ein grafisches Pflanzenmotiv mit einem entsprechenden Kissen mit Pflanzengrafik.
Natürlich sollte auch das Dekokissen zum Sofa passen. Und wie die Leinwandbilder fürs Wohnzimmer in Farbe, Textur und Stil harmonieren.

Welches Motiv eignet sich für ein Leinwandbild?

Grundsätzlich ist jedes Motiv für ein Leinwandbild geeignet. Hauptsache, es gefällt. Aber sobald es konkret wird, sieht es schon anders aus. Denn mit der Frage nach dem Wo stellt sich auch die Frage nach dem Was neu.
Schließlich hat der Ort einen starken Einfluss darauf, was wir passend finden und was nicht. Der Leinwanddruck einer Essiggurke wirkt in der Küche vielleicht passend, über dem Bett wohl eher nicht. Aber bleiben wir erst mal in Wohn- und Esszimmer.

Leinwandbilder fürs Wohnzimmer und Esszimmer

Wie das Wohnzimmer gehört auch das Esszimmer zu den repräsentativen Räumen. Hier triffst du dich mit deinen Freunden, hier sitzen deine Verwandten bei Kaffee und Kuchen. Grund genug, nicht nur dich selbst, sondern auch deine Liebsten mit schönen Leinwandbildern zu erfreuen – und zu beeindrucken.

Rosen-und-Blüten-Leinwandbild-DD120251

Leinwanddrucke über dem Esstisch

Hier passt alles, was im weitesten Sinne mit Essen und Tischschmuck zu tun hat. Sehr beliebt über dem Esstisch sind üppige Motive, die an die Stillleben alter holländischer Meister erinnern. Zum Beispiel dieser Kunstdruck auf Leinwand mit Orchideen, Rosen und Hortensien.
Du kannst auch Leinwandbilder passend zu deinem Tischgeschirr, der Tischdecke und den Servietten wählen. Beispielsweise eignet sich für die beliebten klassischen Porzellanserien mit Vogelmotiven unter anderem dieser Kunstdruck.

Leinwandbild-Wohnzimmer-DD120271

Leinwandbilder im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer repräsentiert am stärksten deinen persönlichen Geschmack. Sprich: Zeig, was dich ausmacht, was dich interessiert. Du bist ein Autofreak? Dann sind Keilrahmenbilder mit Autos dein Ding. Du liebst Musik? Zeig es mit einem entsprechenden Kunstdruck auf Leinwand.

Aber nicht jeder möchte seine Hobbys auch an der Wand sehen. Wer für ein modernes Wohnzimmer Bilder sucht, sollte auch an abstrakte Gemälde denken. Die reduzierte, nicht gegenständliche Formensprache passt sehr gut zu den klaren Formen und geraden Linien moderner Wohnzimmermöbel.

Naturverbundene Menschen werden dagegen eher nach Naturbildern Ausschau halten. Wenn du dein Wohnzimmer mit Scheffleras, Yukkas, Orchideen und anderen Pflanzen zu einem kleinen Dschungel gemacht hast, kannst du das mit entsprechenden Leinwandbildern mit Naturmotiven unterstreichen.

Welches Motiv du auch wählst: Achte in jedem Fall darauf, dass die Farben des Leinwandbilds mit den Farben deiner Möbel, Wände, Böden und Vorhänge harmonieren.

Passen Leinwanddrucke in die Küche?

Leinwandbilder und Küche, verträgt sich das? Wir antworten darauf mit einem eindeutigen „Ja, aber“. Klar, die Zeiten, in denen die Mütter einsam und ungesehen in die Küche schufteten, sind zum Glück vorbei. Längst ist die Küche ein geselliger Ort. Hier kocht man zu zweit oder mit lieben Freunden, und jede ordentliche Party findet dort ihren Anfang und ihr Ende.
Womöglich zeigst du deine Küche auch gerne her, hast sie toll ausgestattet und eingerichtet. Da sollte also mindestens ein Keilrahmenbild drin sein, oder? Trotzdem gibt es ein paar Besonderheiten zu berücksichtigen.

Welche Leinwandbilder passen in die Küche?

Alles, was irgendwie mit Essen und Trinken zu tun hat und auf einem Keilrahmenbild Platz hat, passt auch in die Küche. Dieses stylische Bild einer Kaffeetrinkerin zum Beispiel. Oder wie wäre es mit frischem Fisch? Auch können motivierende Sprüche helfen, wenn beispielsweise die Sauce Hollandaise mal wieder nicht gelingen will.

Leinwandbilder für thematisch eingerichtete Küchen

Wenn du mit der Einrichtung deiner Küche einer bestimmten Themenwelt folgst, kannst du diese mit einem Kunstdruck auf Leinwand unterstreichen. Eine maritim ausgestattete Küche bebilderst du einfach mit Motiven von Strand und Meer.
Wenn du eher auf karibisches Flair abzielst, passt ein Leinwanddruck einer Strandbar hervorragend hinter deine Mojito-Station. Und die beliebte englische Landhausküche bebilderst du zum Beispiel mit stilvollen Naturzeichnungen oder – ganz schlicht und edel – unseren Marmorbildern.

Der richtige Platz für Leinwanddrucke in der Küche

Aber nicht immer ist es so ganz einfach, ein großes Leinwandbild in der Küche zu platzieren. Schließlich hat nicht jeder zuhause einen Kochtempel, wie sie einem aus den Prospekten und Hochglanzmagazinen entgegenstrahlen. Wohin also mit dem schönen Bild auf Leinwand?
Die Zone um den Herd ist tabu, allein schon wegen der möglichen Spritzer von Fett und Sauce. Und die Feuergefahr ist auch nicht zu unterschätzen, vor allem, wenn du gerne flambierst. Ebenfalls verboten ist der Bereich um die Spüle.
Rechts und links vom Fenster ist womöglich auch nicht so viel Platz. Riesiger Kühlschrank, jede Menge Hängeschränke – puh! Vielleicht ein Leinwandbildhochkant neben die Tür? Oder bei einer offenen Küche im Übergang zwischen Küche und Essbereich. So könne es gehen.

Schriftzug Wandbild Büro

Welche Motive für Leinwanddrucke für das Büro?

Leinwandbilder fürs Büro haben immer mindestens eine doppelte Funktion. Einerseits sorgen sie für etwas Auflockerung der ansonsten doch sehr ernsten und konzentrierten Arbeitsatmosphäre. Andererseits erfüllen sie in den meisten Fällen auch repräsentative Zwecke, mal mehr, mal weniger. Und manchmal sind sie auch ein guter Anlass, um ins Gespräch zu kommen.

Leinwandbilder fürs Home Office

In deinem Home Office bist du natürlich relativ frei in der Auswahl. Wenn du häufig Videokonferenzen hast, kannst du mit einem Leinwandbild einen etwas solideren Hintergrund präsentieren als die künstlich wirkenden digitalen Hintergründe. Bei der Motivwahl kommt es dann darauf an, welches Bild du von dir vermitteln willst.

Du solltest nur keine Motive wählen, die zu sehr an Urlaub erinnern. Nicht nur, dass die Kollegen neidisch werden. Studien haben auch gezeigt, dass damit die Sehnsucht nach dem nächsten Urlaub steigt – und die Freude an der Arbeit sinkt.

Leinwanddrucke fürs Büro ohne Kundenverkehr

Hier ist so ziemlich alles erlaubt, was nicht die Arbeitsmoral untergräbt. Also wenig. Scherz beiseite, die meisten Keilrahmenbilder sind völlig unbedenklich. Doch man muss wissen, dass die Vorgesetzten im Falle eines Falles ein Veto einlegen können, dann muss das Leinwandbild wieder ab. Allerdings, gegen einen klugen Spruch kann wohl niemand etwas haben, oder?

Leinwandbilder fürs Büro mit Kundenverkehr

Hier bist du in der Motivwahl noch etwas weniger frei. Denn sobald Kunden dein Büro betreten, repräsentiert alles darin auch das Unternehmen, für das du arbeitest. Also auch die Bilder auf Leinwand. Zumindest dürfen sie dem Unternehmensgeist nicht zuwiderlaufen. Daher sind hier eher dezente und unverfängliche Motive geeignet.
Oft geben Bilder auch einen guten Anlass für einen lockeren Smalltalk – wenn du gut vorbereitet bis. Sind beispielsweise die Leinwandbilder abstrakt, kommt gerne die Frage, was es darstellen soll. Da schadet es nicht, eine passende Geschichte parat zu haben. Zeigen die Leinwandbilder Blumen, ist es nicht falsch zu wissen, um welche es sich handelt.
Mit vielen Kunden lässt sich leichter über Dinge reden, zu denen sie auch eine Beziehung haben. Als Gesprächsmotor eigenen sich beispielsweise Leinwanddrucke mit bekannten Metropolen wie London, Paris oder New York. Vorausgesetzt, du warst selbst schon da.

Welche Motive für Leinwanddrucke für das Schlafzimmer?

Schlafzimmer Wandbild_DD120403-Keilrahmen
Wohnzimmer Leinwandbild Panorama_DD123235
Schlafzimmer Bild_DD123141

Leinwandbilder im Schlafzimmer sind sehr beliebt. Und der beliebteste Platz dafür ist direkt über dem Bett. Sie verstärken die Stimmung dieses sehr privaten Raums. Man sollte also bei der Wahl des Motivs sehr achtsam vorgehen. Daher hier zunächst einige allgemeine Tipps, bevor es zu den Motivvorschlägen geht.

Allgemeine Tipps für Leinwandbilder im Schlafzimmer

Tipp 1: Wähle Motive mit ruhiger Farbstimmung. Motive mit zwei, maximal drei Hauptfarben in organischer Anordnung. Bunte Farben sind kein Problem, wenn sie natürlich daherkommen.

Tipp 2: Wähle klare Motive. Das heißt, alles, was das Auge zur Ruhe kommen lässt. Leinwanddrucke mit wenigen Elementen, geschwungenen Linien, organischen Naturdarstellungen. Unruhig wirken gebrochene Linien, ein unnatürlich chaotischer Bildaufbau oder Bilder mit vielen unterschiedlichen Elementen.

Tipp 3: Wähle Leinwandbilder, die zum übrigen Interieur passen. Also zu den Möbeln, den Vorhängen, der Bettwäsche, der Tagesdecke und den Streifen auf deinem Pyjama. Dekokissen können die Stimmung des Bildes unterstützen. Dazu unten mehr.

Leinwandbilder mit beruhigenden Motiven

Hoch im Kurs bei den Schlafzimmerbildern stehen Motive, die eine gewisse Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen. Was das für dich bedeutet, hängt natürlich von deinem Typ und deinen Vorlieben ab. Der eine findet den Anblick nebelverhangener Hügel entspannend, die andere kommt bei fernöstlich inspirierten Motiven zur Ruhe.

Leinwanddrucke mit romantischen Motiven

Ebenfalls sehr populär sind romantische Motive. Stimmungsvolle Waldsujets betonen eine empfindsame Stimmung, üppige Blumenbouquets setzen einen dezent erotischen Akzent, während die Keilrahmenbilder mit Motiven sommerlicher Mohnwiesen eine heitere und unbeschwerte Atmosphäre schaffen.

Kunstdrucke auf Leinwand

Wer mit Romantik und Meditation nichts anfangen kann, findet sich vielleicht in künstlerischen Motiven wieder. Abstrakte Gemälde sind sehr beliebt, ebenso antikisierende Darstellungen. Auch Naturzeichnungenzählen zu den Favoriten über dem Bett.

Leinwandbilder im Schlafzimmer mit Dekokissen kombinieren

Du kannst die Wirkung eines Leinwandbildes auf die Stimmung des Schlafzimmers noch verstärken, indem du sie mit den passenden Dekokissen kombinierst. Beispielsweise findest du bei tapetenshop.de zu den erwähnten Blumenbouquets entsprechende Kissenhüllen mit Blumenmotiven. Oder du greifst mit verschiedenen unifarbenen Kissen die Farbstimmung des Leinwanddrucks auf. Alles passend zur übrigen Einrichtung arrangiert, ergibt sich eine rundum stimmige Atmosphäre für deinen ganz privaten Wohlfühlort.

Schlichtes süßes Kinderzimmerbild_DD123175

Welche Leinwanddrucke für das Kinderzimmer?

Kinder mögen es gerne bunt, lustig, fantastisch, aufregend, verträumt. Natürlich kommt es auf den Charakter des Kindes an. Nur langweilig sollte es nicht sein. Keine einfach Aufgabe für ein Leinwandbild. Aber einfach ist ja auch langweilig.

Leinwandbilder für kleine Kinder

So ganz viel an Welt muss noch nicht dahinter stecken. Hauptsache, es geht bunt und fröhlich zu. Farbenfrohe Muster oder lustige Tierdarstellungen sind die Hits bei kleinen Kids. Wenn Du dein Interesse an Kunst mit einbringen willst, ist das hier sehr gut möglich. Knallbunte Kunstdrucke auf Leinwand bringen jede Menge Spaß ins Kinderzimmer. Die passende Tapete gibt es auch dazu.

Leinwandbilder mit Traumlandschaften

Bilder regen die Fantasie an und fördern die Kreativität. Traumlandschaft bieten da einen idealen Ausgangspunkt. Das können zum Beispiel Wälder sein, sei es in künstlerischer oder realistischer Darstellung. Aber auch Großstadtlandschaften laden zum Träumen ein.

Leinwandbilder mit Tieren für Mädchen

Viele Mädchen durchleben mindestens einmal in ihrem Leben eine Flamingo-Phase. Dann prangen die eleganten Vögel mit dem schön rosa gefärbten Gefieder und den komischen Schnäbeln auf so gut wie allem, was das Mädchen sein Eigen nennt. Sprich: Bilder auf Leinwand mit Flamingo-Motiv sind irgendwann ein Muss. Dazu noch die passende Flamingo-Tapete, und der Wahnsinn ist perfekt.
Fast ebenso häufig wie die Flamingo-Phase ist die Pferde-Phase, gerne auch in der Variante der Einhorn-Phase, hintereinander oder gleichzeitig. Beides sind sehr gute und beliebte Motive für Leinwandbilder.

Leinwandbilder mit Tieren für Jungs

Jungs mögen er meistens etwas kerniger. Bilder von großen Raubkatzen, Wölfen oder Stieren. Aber Vorsicht: Gefährliche Tiere können auch Jungs Angst machen. Sprich die Motivwahl am besten vorher mit deinem Kind ab.
Tipp: Vermenschlichte Darstellungen mildern die Gefahr und liefern gleich den Keim einer Geschichte dazu, die das Kind weiterspinnen kann. Wie zum Beispiel dieser Rebellen-Tiger. Für das perfekte Ambiente sorgt die passende Dschungel-Tapete.

Wie gestalte ich eine Wand mit mehreren Leinwandbildern?

Du möchtest mehrere Leinwandbilder gruppieren? Oder du hast schon Bilder und möchtest jetzt ein Leinwandbild dazu hängen? Dafür gibt es mehrere spannende Möglichkeiten:

Eine große Bilderwand aus Leinwandbildern

1. Hängung im Raster

Diese Anordnung nennt man auch Schachbrettmuster. Damit ist klar: Hier ist alles streng geordnet: Die Bilder haben alle die gleiche Größe und den gleichen Abstand zueinander. Du kannst den Effekt sogar noch verstärken, indem du ein weiteres identisches Kriterium hinzunimmst, zum Beispiel alle Leinwandbilder in der gleichen Farbe oder mit ähnlichen Motiven.

2. Petersburger Hängung

Das genaue Gegenteil der Rasterhängung. In diesem geordneten Chaos kannst du eine ganze Wand bestücken. Du hängst dabei viele verschiede Bilder eng nebeneinander. Das können Leinwandbilder sein, aber auch Bilder mit Rahmen. Der Abstand zwischen den Bildern sollte dabei zwischen 5 und 15 cm betragen. Obacht: Mehr Abstand kann den Eindruck der Gruppe auflösen.
Ordnung im Chaos können verschiedene gemeinsame Aspekte sein. Zum Beispiel die gleiche Rahmenart, ähnliche Motive oder der gleiche Farbraum. Bring aber nicht zu viel Ordnung rein, der Charme liegt gerade im gewollten Durcheinander.
Tipp: Leg dir die Anordnung vorher auf dem Boden aus. Oder schneide dir Papierschablonen der Bilder und hefte sie mit ablösbarem Klebeband an die Wand. So kannst du rumprobieren, bis du deine Lieblingsanordnung gefunden hast.

3. Leinwandbilder an einer Linie ausrichten

Hierbei richtest du verschieden große oder verschieden formatige Leinwanddrucke an einer gedachten Linie aus. Horizontal ist das entweder die Oberkante, die Unterkante oder die Bildmitte. Der Effekt ist immer ein anderer: Ausgerichtet an der Oberkante scheinen die Leinwandbilder wie an einer Leine zu hängen, an der Unterkante wie auf einem unsichtbaren Brett zu stehen. Bei der Ausrichtung an der Mittelachse schweben die Bilder förmlich an der Wand.
Das funktioniert auch vertikal, natürlich mit anderem Effekt. Die Achsen sind hier links, rechts oder mittig. Durch die Vertikale wird die Höhe des Raums betont. Auch interessant, aber etwas schwieriger, ist die Ausrichtung an einer Diagonalen. Besonders beliebt ist das bei Treppenaufgängen.

4. Hängung in einem gedachten Format

Das Ordnungsprinzip ist hier eine geometrische Form. Am einfachsten ist ein Rechteck oder Quadrat. Schwieriger umzusetzen sind runde Formen wie Kreise oder Ovale. Der Witz dabei ist, dass sich verschieden große Bilder auf Leinwand oder im Rahmen zu einer neuen Form zusammenfügen. Damit hängen sie sozusagen in einem gedachten Rahmen – ein verblüffender Effekt. Probiere auch hier vorher die Anordnung auf dem Boden oder mit Papierschablonen aus.

tapetenshop.de
Tapetenshop
Service-Team
Tapetenshop
Hallo, wie können wir dir helfen?
Outside of our opening hours
whatspp iconwhatspp icon