Tapezieren

Auf dieser Seite finden Sie unsere Anleitungen zum Einfacheren und Besseren Tapezieren.

Tapetenarten

Bevor Sie mit dem Tapezieren beginnen, möchten wir Sie über die verschiedenen Tapetenarten - von der Papiertapete über die Vliestapete bis hin zur Digitaldrucktapete - informieren.

Tapetenformate

Tapeten werden in der Regel als 53 cm breite Eurorolle hergestellt, aber auch Sonderformate von 70 cm bis zu 1,06 cm Breite werden immer beliebter. Durch die größeren Bahnbreiten verringern sich die Ansätze und sparen Zeit bei der Verarbeitung.

Tapezierwerkzeuge

Werkzeuge, die Sie zum Tapezieren benötigen.

Tapetensymbole

Die Kennzeichnung und Symbole von Wandbekleidungen.

Rollenbedarf

Um die richtigen Rollenmengen für Ihren Raum zu ermitteln, müssen Sie die Gesamtfläche der Wand oder Decke kalkulieren. Außerdem richtet sich der Bedarf an Tapetenrollen auch nach der Rollenlänge, der Rollenbreite und der Wandhöhe. Natürlich sollte man genügend Verschnitt mit einkalkulieren.

Produktprüfung

Vor dem Tapezieren sollten Sie die Farbe und Struktur der Tapete überprüfen.

Untergrundprüfung vor dem Tapezieren

Vor dem Tapezieren muss der Untergrund gründlich geprüft werden. Grundsätzlich gilt, der Untergrund muss sauber, trocken, glatt, fest und saugfähig sein.

Der richtige Kleister

Je nach Tapetenart und Untergrund ist die Wahl des Tapetenkleisters besonders entscheidend. Achten Sie beim Anmischen des Kleisters darauf, dass Sie einen sauberen Eimer mit kaltem, klarem Wasser verwenden. Geben Sie den Kleister unter gleichmäßigem Rühren mit einem Holzstab hinzu. Beachten Sie dabei die Anwendungsempfehlung auf der Kleisterverpackung.

Tapete einkleistern

Zum Einkleistern der Tapete verwenden Sie eine Deckenbürste und streichen diese gleichmäßig über die Tapetenrückseite.

Einschlagen der Tapete

Zum Transport und zum gleichmäßigen Durchweichen werden die eingekleisterten Tapetenbahnen eingeschlagen.

Die erste Bahn tapezieren

Tapeziert wird grundsätzlich mit dem Licht, also beginnen Sie in einer Raumecke mit Fenster und zeichnen Sie die Breite der ersten Bahn an.

Tapezieren der Heizkörper

Hinter Heizkörpern wird nicht tapeziert, die Tapete wird hier sauber angearbeitet.

Tapezieren der Türen

Bei Türen wird grundsätzlich von einer Seite heran tapeziert.

Rundbögen tapezieren

Rundbögen werden mit dem Einsatz von Eckprofilleisten tapeziert.

Bordüren kleben

Bordüren sind mehr als ein zierender Abschluss der Wand. Sie verändern Raumproportionen, gliedern Wandflächen, schaffen Akzente und markieren Übergänge.

Der prüfende Blick

Prüfen Sie zum Abschluss die Tapete an der Wand.

Wandklebetechnik bei Vliestapeten

Bei der Wandklebetechnik für Vliestapeten wird der Kleister gleichmäßig mit einer Streichrolle oder einem Quast auf die Wand aufgetragen.