Tapezieren soll schwierig sein? - Quatsch!
Wir zeigen dir wie einfach es geht.

Vliestapete tapezieren - So geht's schell und einfach

Die richtige Vorbereitung:

Tapetenarten
Bevor du mit dem Tapezieren beginnst, solltest du dich kurz über die verschiedenen Tapetenarten informieren. Da du hierbei auf unterschiedliche Verarbeitungsmethoden achten musst. 

Tapetenformate
Tapeten werden in der Regel als 53 cm breite Eurorolle hergestellt, aber auch Sonderformate von 70 cm bis zu 1,06 cm Breite werden immer beliebter. Durch die größeren Bahnbreiten verringern sich die Ansätze und sparen Zeit bei der Verarbeitung. 

Tapezierwerkzeuge
Hier findest du eine Übersicht mit allen Werkzeugen, die du zum Tapezieren brauchst. 


Tapetensymbole
Du weißt nicht was dir die Symbole auf dem Einleger deiner Tapete sagen sollen? Dann schau dir einfach mal unsere Übersicht an!


Rollenbedarf
Um die richtigen Rollenmengen für deinen Raum zu ermitteln, musst du nichts weiter tun als die Höhe und Breite deiner Wand zu messen und diese Maße in unseren Rollenbedarfsrechner einzugeben.


Produktprüfung
Vor dem Tapezieren solltest du die Farbe und Struktur deiner Tapete kurz prüfen.

Untergrundprüfung vor dem Tapezieren
Vor dem Tapezieren muss der Untergrund gründlich geprüft werden. Grundsätzlich gilt, der Untergrund muss sauber, trocken, glatt, fest und saugfähig sein.


Der richtige Kleister
Je nach Tapetenart und Untergrund ist die Wahl des Tapetenkleisters besonders wichtig! 
Achte beim Anmischen des Kleisters darauf, dass du einen sauberen Eimer mit kaltem, klarem Wasser verwendest. Gib den Kleister unter gleichmäßigem Rühren mit einem Holzstab hinzu. Folge dabei am besten genau der Anleitung auf der Kleisterverpackung. 


Tapezieren Schritt für Schritt:

1.) Tapeten einkleistern

Verwende zum Einkleistern deiner Tapete eine Deckenbürste und streiche den Kleister gleichmäßig auf die Tapetenrückseite. 

2.) Einschlagen der Tapete

Zum Transport und zum gleichmäßigen Durchweichen werden die eingekleisterten Tapetenbahnen eingeschlagen.

3.) Die erste Bahn tapezieren

Tapeziert wird grundsätzlich mit dem Licht, also beginne in einer Raumecke mit Fenster und zeichne die Breite der ersten Bahn an.

4.) Tapezieren der Heizkörper

Hinter Heizkörpern wird nicht tapeziert! Die Tapete wird einfach sauber drum herum angebracht.

5.) Tapezieren der Türen

Bei Türen wird grundsätzlich von einer Seite heran tapeziert.

6.)  Rundbögen tapezieren

Rundbögen werden mithilfe von Eckprofilleisten tapeziert.

7.) Bordüren kleben

Es gibt einmal Bordüren die wie normale Tapeten mit Kleister angebracht werden und selbstklebende Bordüren, die einfach wie ein Sticker auf eine Tapete geklebt werden können. Bei zu tapezierenden Bordüren solltest du darauf achten die Stelle an der die Bordüre hinkommt beim Tapezieren auszusparen. 

8.) Der prüfende Blick

Prüfe zum Schluss noch einmal das Gesamtbild und wenn alles stimmt, darfst du dir auf die Schulter klopfen! 

 Wandklebetechnik bei Vliestapeten

Bei der Wandklebetechnik für Vliestapeten wird der Kleister gleichmäßig mit einer Streichrolle oder einem Quast direkt auf die Wand aufgetragen.